Pegelstand 14.1.2015: „Was nun, Herr Oberbaudirektor?“ Videos, Fotos, Presse 1

Kippt die Stadtentwicklung in Wilhelmsburg?

kurzer Videobericht

—————————————————————————————————————

WIR-as

Rahmenkonzept  2013+: Wilhelmsburg wieder Hinterhof von Industrie und Hafen? Die Wirtschaftsbehörde zeigt der Stadtentwicklung die Grenzen auf.

Bei der Behördenabstimmung zum Rahmenkonzept des Senats: „Sprung über die Elbe – Zukunftsbild 2013+“ haben sich die Wirtschaftsbehörde und die ihr unterstellte Verkehrsbehörde weitgehend durchgesetzt: Die Elbinsel Wilhelmsburg soll – wie in alten Zeiten – vor allem Standort für Hafen, Industrie und Logistik sowie deren Verkehrstrassen sein und bleiben. Wohnungsbau darf allenfalls dort stattfinden, wo die Interessen der Wirtschaft nicht angetastet werden. Einige Beispiele:

  • Auch nach dem Fall des Zollzaunes bleibt das südliche Spreehafenufer Hafen.
    Harburger Chaussee und Hafenrandstraße bleiben Containertrasse.
  • Statt der „Klimahäuser am Haulander Weg“ soll die IBA-Nachfolge GmbH dort jetzt alternativ ein Gewerbegebiet planen. Angeblich hat die Holsten-Brauerei Interesse gezeigt.
  • Trotz Tankexplosion und Brand dürfen die Nordischen Ölwerke weiter stinken.
  • Dratelnstraße und Rubbertstraße sollen zu „Hauptverkehrsstraßen für Schwerlastverkehre mit Hafenbezug“ ausgebaut werden. Dies widerspricht den Versprechen von attraktivem Wohnen in der Wilhelmsburger Mitte.
  • Die Pläne für eine Verlängerung der U4 in den Süden werden beerdigt.

Ist der „Sprung über die Elbe“ als ein visionäres Projekt der Stadtentwicklung am
Ende? Dieser Frage stellt sich am 14. Januar 2015 Hamburgs Oberbaudirektor,
Professor Jörn Walter
. Die Moderation hat Hartmut Sauer.

 

Beitrag von Cornelia Stolze, Bewohnerin in der neuen Mitte und Vertreterin im Stadtteilbeirat:

 

Beitrag von Tobias Behrens von Stattbau Hamburg zu den wohnungspolitischen Herausforderungen:

 

Presseberichte:

Bericht in „Der Neue Ruf“

Bürger wollen die Elbinsel Bahn, Abendblatt-18.01.2015

Neues zur Holsten-Ansiedlung, Abendblatt-20.01.2015_

„Geht es abwärts auf der Insel?“ Bericht wilhelmsburgonline

 

1 Antwort zu “Pegelstand 14.1.2015: „Was nun, Herr Oberbaudirektor?“ Videos, Fotos, Presse

  1. Antworten Pedro Jan 22, 2015 18:05

    Keine neuen Autobahnen…. mit Feinstaub , CO 2 + Stickoxiden tötet man die Menschen der Elbinsel.

Hinterlassen Sie eine Antwort