„Moorburger kapern Info-Abend zur A26-Ost“

Thomas Sulzyc hat in diesem Artikel im Hamburger Abendblatt den Ablauf des Abends am konkretesten beschrieben (20.1.2017 – Ausgabe Harburg-Stadt- Seite 25). Erneut hat die Chefetage des Abendblattes für die Veröffentlichung nur den Lokalteil Harburg-Stadt gewählt, obwohl eine geplante Stadtautobahn durch die Hamburger Bezirke „Harburg“ und „Mitte“ wahrlich ein Thema mit gesamt-städtischer Bedeutung darstellt. Den ...

18. Januar in Moorburg: DIALOG zur A26-Ost JETZT! 1

18. Januar in Moorburg: DIALOG zur A26-Ost JETZT!
Mit einer Lichtprojektion an der Kattwykbrücke protestierte am 14. Januar die Initiative „Stop A 26 Moorburg“ gemeinsam mit Mitstreitern des „Bündnis Verkehrswende Hamburg“ und dem Naturschutzbund Hamburg (NABU) gegen die aktuelle Planung der A 26 Ost („Hafenpassage“). Am Standort der geplanten neuen, über 50 Meter hohen Autobahnbrücke über die Süderelbe – direkt neben dem ebenfalls ...

Luftmessstation gegen Atemnot gefordert

Luftmessstation gegen Atemnot gefordert
Luftmessstation vor der neuen Umweltbehörde in der Wilhelmsburger Mitte gefordert Anlässlich des Probelaufs des Kraftwerks Moorburg fordern Engagierte Wilhelmsburger mit einer Gasmaskenaktion am Samstag, den 20.7.2013 um „5 vor 12“ vor der Behörde BSU die Einrichtung einer Luftmessstation für Feinstaub und Stickoxide in der Wilhelmsburger Mitte. Die Wilhelmsburger Mitte ist jetzt schon ein Hotspot für ...

2008: Erklärung der Wilhelmsburger Ärzteschaft zum geplanten Kohlekraftwerk Moorburg

2008: Erklärung der Wilhelmsburger Ärzteschaft zum geplanten Kohlekraftwerk Moorburg
Vattenfall will in Moorburg ein Steinkohlekraftwerk mit einer Leistung von 1640 Megawatt und damit das größte dieser Art in der gesamten Bundesrepublik bauen. Bei der Verbrennung von Steinkohle fallen gesundheitsschädigende Abfallprodukte an. Als Ärzte machen wir uns vor allem um die gesundheitlichen Folgen für die Hamburger Bevölkerung Sorgen. Luftverschmutzung in Form von Feinstaub, Schwefeldioxid, Ozon ...