Protest gegen Lärmchaos an der Bahn 1

Protest gegen Lärmchaos an der Bahn
Engagierte Wilhelmsburger *** 15.3.2014: Nachbarschaftsprotest im Katenweg nach Abbau der Lärmschutzwand an der Bahn. In einer „Nacht-und-Nebelaktion“, ohne vorherige  Information der Anwohner, wurde mit dem Abbau der Lärmschutzwand an der Bahn Höhe Katenweg an einem Wochenende im Februar um 2 Uhr morgens begonnen. Die Betroffenen trauten ihren Ohren nicht. Dort beträgt der Abstand, zur nun ...

Fukushima ist noch immer außer Kontrolle

Fukushima ist noch immer außer Kontrolle
AKW – Quelle: IPPNW Anzeige zum Jahrestag der Atomkatastrophe in Fukushima, dem 11. März 2014, im politischen Teil der Süddeutschen Zeitung – gezeichnet von 2.420 Ärztinnen und Ärzten und Förderern der IPPNW. Zum 3. Mal jährt sich die Atomkatastrophe in Fukushima, zum 28. Mal die von Tschernobyl. Wie in Weißrussland, in der Ukraine und in ...

Zollzaun – nun im Wilhelmsburger Inselpark?

Zollzaun - nun im Wilhelmsburger Inselpark?
Michael Rothschuh*** Vor einem Jahr wurde der Zollzaun am Spreehafen abgetragen; begonnen damit hat Bürgermeister Scholz mit einem selbst gelenkten Bulldozer. Ein Stück ist geblieben. Dafür sucht der Bezirk Mitte einen geeigneten Ort. Vielleicht der Wilhelmsburger Park? Der zur Erinnerung noch stehende Zollzaun in Höhe der Georg-Wilhelm-Straße kann nur bis zur Erhöhung des Deichs, die ...

Volkspark ohne Zaun! Klare Ansage beim Park-Ratschlag 1

Volkspark ohne Zaun! Klare Ansage beim Park-Ratschlag
14-02-11-Park-Ratschlag   ©Mathias Lintl*** Stimmung und Argumente im großen Saal des Bürgerhauses waren eindeutig: Beim „Park-Ratschlag“ am 11.2.2014 forderten fast alle der zahlreichen Diskutanten die Verwaltung auf, das Versprechen für einen uneingeschränkt offenen Volkspark jetzt einzulösen. Mehr als 200 Menschen waren der Einladung von unterschiedlichen Bürgergruppen aus dem Stadtteil gefolgt: Dem Zusammenschluss der Kleingartenvereine, dem Beirat ...

Park-Ratschlag 11.2.2014 – Was mensch wissen sollte … 2

Park-Ratschlag 11.2.2014 - Was mensch wissen sollte ...
Das „Der Zaun-kommt-Weg“ – Versprechen   „Die grüne Zukunft beginnt für die Wilhelmsburger, wenn der Zaun gefallen ist.“  Aus der igs-Bilanz der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft gmbH mehr „Der Zaun, der das Gartenschaugelände umgibt und heute eine abgeriegelte Enklave auf der Elbinsel schafft, werde nach Ende der Gartenschau zügig verschwinden. … versichert Claus Kriegs, zuständig bei der igs ...

„Den Park gab es gar nicht“ – Andy Grote am 25.1.2014 1

„Den Park gab es gar nicht“ – Andy Grote am 25.1.2014
„Wir würden nie auf die Idee kommen, …einen bestehenden Park…einzuzäunen“ erklärte der Bezirksamtsleiter jüngst im Interview auf wilhelmsburgonline. Aber Sie haben doch einen bestehenden Park eingezäunt. Darauf Herr Grote: „ Nein, den Park gab es gar nicht.“  *** Diese Frage sollte sich klären lassen: Der Kartenausschnitt stammt aus einer Stadtkarte des Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung ...

„Mr. Grote, tear down this fence!“

So haben die Norderstedter Grünen ihre Forderung nach einem öffentlichen Park ohne Zaun nach dem Ende der dortigen Landesgartenschau 2011 an den dortigen Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote formuliert. Michael Rothschuh hat die Auseinandersetzungen um Zaun oder öffentlichen Raum in Norderstedt recherchiert, ist dabei auf weitere verblüffende Parellelen zur aktuellen Wilhelmsburger Debatte gestoßen und stellt die Frage, ...