Pegelstand 14.1.2015: „Was nun, Herr Oberbaudirektor?“ Videos, Fotos, Presse 1

Pegelstand 14.1.2015:
Kippt die Stadtentwicklung in Wilhelmsburg? kurzer Videobericht ————————————————————————————————————— Rahmenkonzept  2013+: Wilhelmsburg wieder Hinterhof von Industrie und Hafen? Die Wirtschaftsbehörde zeigt der Stadtentwicklung die Grenzen auf. Bei der Behördenabstimmung zum Rahmenkonzept des Senats: „Sprung über die Elbe – Zukunftsbild 2013+“ haben sich die Wirtschaftsbehörde und die ihr unterstellte Verkehrsbehörde weitgehend durchgesetzt: Die Elbinsel Wilhelmsburg soll – ...

ÖFFENTLICHE ANHÖRUNG: 30 x die Rote Karte für „Zukunftsbild 2013+“ des Senats – mit Wortprotokoll

ÖFFENTLICHE ANHÖRUNG: 30 x die Rote Karte für
Die parlamentarische „Öffentliche Anhörung“ durch den Stadtentwicklungsausschuss (SEA) der hamburgischen Bürgerschaft fand am 18.12.2014. statt. Thema war  das Rahmenkonzept des Senats „Hamburgs Sprung über die Elbe – Zukunftsbild 2013+“ (Drucksache 20-13206) // 17 Uhr – Reimarussaal der Patriotischen Gesellschaft, Trostbrücke 4 // Eine Öffentliche Anhörung soll den Betroffenen die Gelegenheit geben, ihre Positionen, Anregungen oder ...

Pegelstand 2.12. 2014: War die IBA gut (genug) für Wilhelmsburg? – Presse + Fotos unten

Pegelstand 2.12. 2014: War die IBA gut (genug) für Wilhelmsburg? -  Presse + Fotos unten
IBA-Geschäftsführer Uli Hellweg im Gespräch über die Nachhaltigkeit der IBA Dienstag,  2. Dezember 2014 – 19:00 Uhr // Bürgerhaus Wilhelmsburg// Vor einem Jahr, am 1. November 2013, sagte die Internationale Bauausstellung (IBA-Hamburg): „Tschüss“. Mit einem Finale im neuen Bildungszentrum „Tor zur Welt“ endeten sieben Jahre Wilhelmsburger Stadtteilentwicklung im „Ausnahmezustand“. Eine neue Mitte, Aufbruch in den ...

Gestaltungsmacht oder Mitmachfalle? Bericht vom Beteiligungsforum am 9.5.2014

Gestaltungsmacht oder Mitmachfalle? Bericht vom Beteiligungsforum am 9.5.2014
Eigentlich sollte es in einer Demokratie selbstverständlich sein: dass Bürgerinnen und Bürger mitentscheiden können, was mit ihrer Stadt geschieht. Dass die Praxis in Hamburg oft frustrierend anders aussieht, war das große Thema auf einem Forum im Bürgerhaus Wilhelmsburg, bei dem es am Freitag, 9.5., um „Bürgerbeteiligung – Gestaltungsmacht oder Mitmachfalle?“ ging.  Eingeladen hatten u.a. der ...

In der Wohnungspolitik muss ein soziales Umdenken stattfinden.

In der Wohnungspolitik muss ein soziales Umdenken stattfinden.
Beitrag von Christiane Tursi, verikom Wilhelmsburg, beim Pegelstand am 17.9.2013 „Was geht am Veringkanal?“ Als Mitarbeiterin von verikom sehe ich meine Aufgabe darin, einen sozialpolitischen Blick auf die heute hier zu diskutierenden Fragen bei zu steuern. Als Beratungsstelle für Migrant_innen bekommen wir mit, wie dringend gerade die Leute, die wenig Geld haben, Wohnungen suchen; von ...

„Was geht am Veringkanal?“ – Bericht vom Pegelstand am 17.9.2013 1

Mehr als 100 Leute kamen am 17.9.13. zum Pegelstand in die „Tonne“ zum Thema: Nach dem Opernfundus – Jetzt Wohnen und Arbeiten beiderseits des Veringkanals sichern!   Die stimmungsvolle Disco-Beleuchtung und herzliche Gastlichkeit durch das Team der „Tonne“  direkt am Kanal führte zu einem inspirierenden „Dialog im Dunkeln“ mit unseren Gesprächspartnern: Christiane Tursi, verikom Wilhelmsburg ...

Was geht am Veringkanal? Bestand, Pläne und Visionen

Was geht am Veringkanal? Bestand, Pläne und Visionen
Bestand, Pläne und Visionen für den Wilhelmsburger Westen zwischen Veringkanal und Reiherstieg //Mit den jüngsten Auseinandersetzungen um den Opernfundus, die Zukunft der Zinnwerke am Ostufer und  der Soulkitchenhalle am Westufer  sowie der aktuell drohenden Räumung der Fläche von „Soulkitchen im Exil“  steht der Veringkanal in Wilhelmsburg hamburgweit im Fokus. Die Grundlinien, an denen sich die ...