Wirtschaftsbehörde zeigt der Stadtentwicklung die Grenzen auf

Wirtschaftsbehörde zeigt der Stadtentwicklung die Grenzen auf
Pressemitteilung  6.11.2014 Zum Rahmenkonzept des Senats:  „Hamburgs Sprung über die Elbe – Zukunftsbild 2013+“ Wirtschaftsbehörde zeigt der Stadtentwicklung die Grenzen auf// Das jüngst der Bürgerschaft vorgelegte Rahmenkonzept zementiert die traditionellen Prioritäten: Die Elbinsel soll in erster Linie Hafen, Industrie und Gewerbe sowie deren Verkehrsraum sein und bleiben. Die Stadtentwicklung darf die Lücken füllen. Die Stadtentwicklungsbehörde ...

Senat zum „Sprung über die Elbe“: Rolle rückwärts im neuen Rahmenkonzept

Senat zum
Senat legt Rahmenkonzept 2013+ zum „Sprung über die Elbe“ vor: Der Stadtentwicklung die Grenzen aufgezeigt Nach anfänglicher Weigerung  hatte die BSU Ende 2013 ihren damaligen Entwurf zum „Zukunftsbild Elbinseln 2013+“ schließlich doch öffentlich gemacht. Der Oberbaudirektor stellte es im Dezember im Bürgerhaus vor. Betont wurde, dass es sich um einen „Vorentwurf vor Behördenabstimmung“ handelte. Jetzt ...

Gute Perspektiven für Wohnen und mehr auf den Elbinseln

Gute Perspektiven für Wohnen und mehr auf den Elbinseln
12 Kernforderungen zur zügigen Umsetzung Erarbeitet von der Themengruppe „Wohnen und mehr…“ im Rahmen von „Perspektiven! Miteinander Planen für die Elbinseln“ Sanierungen im Bestand: Zur Verbesserung der Wohnqualität in Wilhelmsburg brauchen wir vorrangig weitere Sanierungen im Bestand –  hier sehen wir besondere Dringlichkeit im Korallusviertel (GAGFAH), in der Harburger Chaussee (Norderelbe GmbH), der Zeidlerstraße (SAGA GWG) und ...

65 Mio., 135 Mio., 190Mio. oder 240Mio. Euro? Wie teuer soll die Wilhelmsburger Reichsstraße noch werden?

65 Mio., 135 Mio., 190Mio. oder 240Mio. Euro?  Wie teuer soll die Wilhelmsburger Reichsstraße noch  werden?
Im Frühjahr 2009 warb die damalige Senatorin Anja Hajduk für das Projekt „Neue Reichsstraße“ bei der im Bürgerhaus versammelten Bevölkerung. Die Kernpunkte waren: „Bester Lärmschutz“, Stadtentwicklung für die „neue Mitte“, Fertigstellung zur IBA/IGS 2013. Nicht zu vergessen, so rechnete die Senatorin vor, die Kosten für all diese Vorteile seien gleich mit denen die eine Sanierung der ...

Flüchtlinge in die Wilhelmsburger Mitte?

Flüchtlinge in die Wilhelmsburger Mitte?
Pressemitteilung Verein Zukunft Elbinsel Wilhelmsburg e.V. vom 13.7.2014 Flüchtlinge sind in Wilhelmsburg willkommen! Wilhelmsburg hat eine lange Tradition in der Aufnahme von Flüchtlingen, die bedingt durch Krieg und Not ihre Heimat verlassen müssen. Nicht selten haben diese Menschen in der zweiten und dritten Generation eine dauerhafte Bleibe auf der Elbinsel gefunden. Bereits Anfang der 90er ...

Wilhelmsburger Inselpark: Startschuss oder Fehlstart? 1

Wilhelmsburger Inselpark: Startschuss oder Fehlstart?
*Michael Rothschuh* Der Zaun um den Wilhelmsburger Park ist östlich der Reichsstraße fast abgebaut. Nun will der Bezirk Mitte, dass die IGS als Noch-Bauherr viele neue Zäune baut und allein um den Ostpark 11 Grenztore aufstellt. Zum „Startschuss“ lädt der Bezirksamtsleiter Grote (SPD) eine Woche vor den Bezirkswahlen zu einem Fest ein. Offen ist, ob ...

Gestaltungsmacht oder Mitmachfalle? Bericht vom Beteiligungsforum am 9.5.2014

Gestaltungsmacht oder Mitmachfalle? Bericht vom Beteiligungsforum am 9.5.2014
Eigentlich sollte es in einer Demokratie selbstverständlich sein: dass Bürgerinnen und Bürger mitentscheiden können, was mit ihrer Stadt geschieht. Dass die Praxis in Hamburg oft frustrierend anders aussieht, war das große Thema auf einem Forum im Bürgerhaus Wilhelmsburg, bei dem es am Freitag, 9.5., um „Bürgerbeteiligung – Gestaltungsmacht oder Mitmachfalle?“ ging.  Eingeladen hatten u.a. der ...