Zum 80. Geburtstag von Hans-Ulrich Klose

Zum 80. Geburtstag von Hans-Ulrich Klose
Ein Rückblick aus Wilhelmsburger Sicht*** Am 14. Juni hat Hans-Ulrich Klose seinen 80. Geburtstag gefeiert. Er wurde 1937 in Breslau geboren, war von 1974 bis 1981 Hamburger Bürgermeister und von 1983 bis 2013 Bundestagsabgeordneter mit Wohnsitz in Wilhelmsburg. Klose hat sich vielfältig für Wilhelmsburg engagiert. In seiner Ära wurden Entscheidungen getroffen, ohne die die Entwicklung ...

Das Märchen vom Containerboom im Hamburger Hafen

Das Märchen vom Containerboom im Hamburger Hafen
Michael Rothschuh*** Hamburg, das ist der Hamburger Hafen, das sind die bunten Containerberge, die riesigen Containerschiffe, die unermüdlich arbeitenden Containerbrücken – so präsentiert sich Hamburg stolz in aller Welt. Die Prognosen für den Containerschlag zeigten immer in Richtung 20, 30 und mehr Mio. TEU. Tatsächlich bleibt der der Umschlag stabil unter 10 Mio. TEU   ...

1.2.2017 – Klare Botschaft an Scholz: Wilhelmsburg will keine neue Autobahn! 1

1.2.2017 - Klare Botschaft an Scholz: Wilhelmsburg will keine neue Autobahn!
Die Stimmung in dem mit über 400 Menschen gefüllten großen Saal war eindeutig und die Botschaft dieses 1.Februar 2017 aus dem Bürgerhaus Wilhelmsburg an Bürgermeister Scholz kann nicht ignoriert werden: Hamburg braucht keine neue Autobahn. Wilhelmsburg sagt NEIN zur Hafenquerspange! Wir wollen einen echten Dialog. Für einen Zukunftsplan – für ein vernünftiges Mobilitätskonzept in dieser ...

Kirchdorf Süd sagt Nein zur Hafenquerspange

Kirchdorf Süd sagt Nein zur Hafenquerspange
Die AG Kirchdorf-Süd (ein Zusammenschluss der Einrichtungen in Kirchdorf-Süd) und die Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg hatten am 26. Januar 2017 in das Laurens Janssen Haus zu einem Bewohner*innen-Ratschlag zur geplanten Hafenquerspange/A26-Ost eingeladen. Am Tag davor gab es einen Informationsstand auf dem Marktplatz in Kirchdorf-Süd mit dem Modell der geplanten Autobahn als Mittelpunkt. Hier der Pressetext von Anja ...

„Moorburger kapern Info-Abend zur A26-Ost“

Thomas Sulzyc hat in diesem Artikel im Hamburger Abendblatt den Ablauf des Abends am konkretesten beschrieben (20.1.2017 – Ausgabe Harburg-Stadt- Seite 25). Erneut hat die Chefetage des Abendblattes für die Veröffentlichung nur den Lokalteil Harburg-Stadt gewählt, obwohl eine geplante Stadtautobahn durch die Hamburger Bezirke „Harburg“ und „Mitte“ wahrlich ein Thema mit gesamt-städtischer Bedeutung darstellt. Den ...

18. Januar in Moorburg: DIALOG zur A26-Ost JETZT! 1

18. Januar in Moorburg: DIALOG zur A26-Ost JETZT!
Mit einer Lichtprojektion an der Kattwykbrücke protestierte am 14. Januar die Initiative „Stop A 26 Moorburg“ gemeinsam mit Mitstreitern des „Bündnis Verkehrswende Hamburg“ und dem Naturschutzbund Hamburg (NABU) gegen die aktuelle Planung der A 26 Ost („Hafenpassage“). Am Standort der geplanten neuen, über 50 Meter hohen Autobahnbrücke über die Süderelbe – direkt neben dem ebenfalls ...

Beschluss Bundestag zur Hafenquerspange/A26-Ost: Chance für Alternativen nutzen!

Beschluss Bundestag zur Hafenquerspange/A26-Ost: Chance für Alternativen nutzen!
1 Milliarde für die Hafenquerspange/A26-Ost – Jetzt die Chance für bessere Alternativen nutzen! Der Bundestag wird heute mit der Mehrheit von CDU und SPD den Bundesverkehrswegeplan beschließen und damit die A 26-Ost in den „vordringlichen Bedarf“ einordnen. Ca. 1 Milliarde Euro sollen dafür locker gemacht werden. Jetzt liegt der Ball wieder in Hamburg. Noch könnte ...